Büro


Während Goethe ein karg eingerichtetes Büro bevorzugte, um seine Gedanken zu formulieren, benötigen vor allem kreative Menschen eine bunte, fröhliche Büroeinrichtung, um sich zum Arbeiten zu animieren, wie man meist an einer farbenfroh überfüllten Memotafel oder Pinnwand erkennt...                   

Filtre
Ergebnisse anzeigen
51
Concentrateur multiport Satechi Ethernet 4K
Größenvariante(Shop): Option 1 | Couleur: anthracite
Série de périphériques Satechi. Quiconque est déjà en déplacement avec un gadget Apple® au design authentique sera ravi de ces périphériques et accessoires supplémentaires de la société basée à San Diego, en Californie. Parce qu'au lieu d'afficher du plastique terne, ces ustensiles utiles sont en aluminium finement traité. Avec ses rondeurs, chaque pièce devient une caresse pour les mains dans le quotidien du bureau, même si elle ne doit « que » faciliter énormément le travail en un tour de main. Mais comme l'œil mange en même temps, il est aussi plus facile de travailler dans un bel environnement : Adaptateur Ethernet Hub multiport 4K. Ce petit assistant distinctif de Satechi offre une solution absolument ordonnée et polyvalente : en plus d'une connexion HDMI et Ethernet (4K), son boîtier en aluminium offre également un slot SD et Micro SD ainsi que trois ports USB-A classiques (3.0) et un port USB-C moderne.

49,00 €* 99,90 €*

50
Corbeille à papier Kartell
Größenvariante(Shop): Option 1 | Couleur: argent mat
Corbeille à papier Kartell. Officiellement, l'architecte italien Gino Colombini a conçu ces corbeilles à papier cylindriques dans les années 1960 en même temps que son célèbre porte-parapluie. Kartell ne fabrique plus cette corbeille au design minimaliste à partir du plastique ABS d'origine avec une finition brillante, mais propose désormais des poubelles de couleur mate en technopolymère recyclé, dont le designer officiel est souvent appelé « Ufficio Tecnico ». Facile à nettoyer et très résistante, grâce à sa conception opaque le contenu de la corbeille reste invisible comme une poubelle ordinaire lorsqu’elle contient des déchets suintants au lieu de papier sec. Cette corbeille à papier est polyvalente et peut être utilisée en dehors du lieu de travail, elle peut servir de porte-parapluie, de porte-revues ou de seau à champagne.

29,00 €* 58,00 €*

50
Meuble conteneur Componibili 3 éléments
Größenvariante(Shop): Option 1 | Couleur: violet
Componibili Collection de meubles conteneurs. Un design s'impose : lorsqu'Anna Castelli-Ferrieri a conçu ce conteneur rond pour Kartell, l'entreprise de son mari Giulio Castelli, elle ne pouvait imaginer que ce petit meuble deviendrait un classique du design qui ferait partie des expositions permanentes du Museum of Moder Art de New York et du Centre G. Pompidou à Paris. Mais le système de conteneurs en plastique ABS moulé par injection et résistant aux chocs ne figure pas seulement dans les musées. Le conteneur est souvent utilisé comme table de chevet ou comme petite étagère dans la salle de bains et la cuisine. Les portes coulissantes dotées d'un trou en guise de poignée ont été astucieusement adaptées au design rond du meuble : pratiquement aucune commode étroite ne se tire d'affaire de manière aussi compacte et élégante. Meuble conteneur Componibili à 3 éléments. Kartell propose ce classique du design d'Anna Castelli-Ferrieri avec trois compartiments / éléments non séparables.

80,00 €* 161,00 €*

Büro


»Alle Arten von Bequemlichkeiten sind eigentlich ganz gegen meine Natur. Sie sehen in meinem Zimmer kein Sofa. Ich sitze immer in meinem alten hölzernen Stuhl und habe erst seit einigen Wochen eine Art Lehne für den Kopf einfügen lassen. Eine Umgebung von bequemen, geschmackvollen Möbeln hebt mein Denken auf und versetzt mich in einen behaglichen passiven Zustand. Ausgenommen, dass man von Jugend auf daran gewöhnt sei, sind prächtige Zimmer und elegantes Hausgerät etwas für Leute, die keine Gedanken haben und haben mögen,« schrieb Johann Wolfgang von Goethe in seinem Brief vom 25.03.1831 an seinen jungen Freund Johann Peter Eckermann und entschied sich klar für das minimalistische Design einer Schreib-Klause statt für eine opulente Büroeinrichtung.

Der Vater dieser beliebten Design­klassiker ist unverkennbar: mit den klaren, eindeutigen Entwürfen begründet Marcel Breuer die Ära der »neuen Sachlichkeit«. Nichts lenkt an diesem schlichten, in seinen Proportionen formal ausgewogenen Möbel­stücken vom eigentlich Sinn eines Arbeitsplatz‌es ab, alles dreht sich nur um eine effektive Nutzung. © Thonet

Unseren Lieblingsaufenthalt »Büro« schöner gestalten

Während Goethe ein karg eingerichtetes Büro bevorzugte, um seine Gedanken zu formulieren, benötigen vor allem kreative Menschen eine bunte, fröhliche Büroeinrichtung, um sich zum Arbeiten zu animieren, wie man meist an einer farbenfroh überfüllten Memotafel oder Pinnwand erkennt. Was auch immer als Büroeinrichtung bevorzugt wird, wir sollten bedenken, dass neben dem Bett das Büro unser meistgenutzter Aufenthaltsraum im Leben ist. Und trotzdem schenken wir einem Wohnzimmer oder Küche mehr Aufmerksamkeit als dem Design unserer Büroeinrichtung. Geben Sie sich nicht mit einer ungenügenden Büroeinrichtung, dem vorgegebenen Konzept der Schreibtische und Bürostühle und dem daraus resultierendem wenig ansprechenden Design zufrieden. Sie wollen doch nicht wie die Aktenordner in der Ecke verstauben.

Accessoires am Arbeitsplatz machen die Arbeit erst schön: Shade Papierkorb unter Copenhague Schreibtisch, Élémentaire Stuhl, PC Tischleuchte und Time Sanduhr von HAY. © HAY

Eine ansprechende Büroeinrichtung verführt zum Arbeiten

Ganz entgegen dem Zitat Goethes meinen wir, dass ansprechende, durchdachte Büromöbel und genügend Platz zur geordneten Aufbewahrung die Arbeit beflügelt. Große Schreibtische mit ausreichend Ablagefläche, auch für exklusive Schreibtischaccessoires, Telefon und kleine Spielereien werden am besten kombiniert mit flexiblen Ordnungssystemen wie Ablagen und Rollcontainer. Gerne wird in der Büro-Planung der übliche Bürobedarf wie Papier, Toner und technische Gadgets vergessen. Es sollte ein nicht zu kleiner Platz für Büroartikel eingeplant werden – sie wachsen wie die Aktenordner, selbst in den als »papierlos« geltenden Internet-Zeiten.

Thomas Pedersen entwickelt für Houe nicht nur einen Kunststoffstuhl in einer ansprechend Linienführung, sondern trägt ein noch spezielleres Anliegen in die Welt hinaus. Denn die Sitzschale besteht aus Recycling-Kunststoff, versetzt also einen Teil unserer Abfallberge in die Lage, einen neuen Weg zur dauerhaften Verwendung im Haus zu finden. © Houe

Gutes Sitzen ist die halbe Miete im Büro

Wird ein Büro nur gelegentlich genutzt, muss man sich nicht auf Schreibtischstühle im altbackenen Tisch und Stuhl Konzept festlegen, sondern kann ein erfrischenderes Design wie farbenfrohe oder transparente Kunststoffstühle als Bürostühle wählen. Wird jedoch den ganzen Tag auf den vier Buchstaben gesessen, sind ergonomisch angepasste Schreibtischstühle, die sich bequem in der Höhe einstellen lassen, ein Muss. Und stets genügend Platz zum Manövrieren der Bürostühle einkalkulieren, damit nicht bei jeder Bewegung der Abfalleimer getroffen wird. Apropos Papierkörbe: Ein standfestes Modell, in dem nicht gleich alle Anspitzerkrümel und Papierfetzen hängen bleiben, ist hier die beste Wahl.

Tojo Möbel zeichnet sich durch eine Vielzahl feiner Modulsysteme aus wie das hier abgebildete Tojo-stell Regal, das ohne Werkzeug aufgebaut wird, und der Tojo-freistell Tisch. © Tojo Möbel

Immer eine gute Wahl im Büromöbel-Design bei ikarus

Bedenken Sie aber bei allem Design: Sie sollen keine Bewerbung zum besten Büro einreichen, sondern eine animierende Atmosphäre für Ihre Büroarbeit schaffen. Falls Sie sich angesichts dieser Argumente für eine Büroeinrichtung von ikarus entscheiden, beachten Sie bitte auch, dass ikarus Ihnen die meisten davon mit der normalen Paketpost ins Haus liefert oder Sie bei größeren Teilen mit dem »grauen Button« (die stilisierte Transportkarre) auf unseren Lieferservice setzen können – die näheren Konditionen hierzu finden Sie bei jedem Büromöbel und allen Schreibtischaccessoires!

Passende Stories: